Stickstoff-Eigenproduktion

Produzieren Sie ab sofort Stickstoff für Ihre Laseranlage zukünftig selbst und machen Sie sich unabhängig von Ihrem Stickstoff-Lieferanten. Gleichzeitig reduzieren Sie Ihre Stickstoffkosten um bis zu 80 %.

Unsere Stickstoff-Systeme werden speziell für Ihre Anwendung und nach Ihren Anforderungen, wie Stickstoff-Reinheit, Verbrauch, Druck, Speichervolumen etc. abgestimmt und gefertigt. Die gesamte Anlage wird als Plug & Play-Lösung bei uns auf einem Grundrahmensystem aufgebaut, getestet und eingefahren.

Der Anschluss und die Einregulierung der Druckluft-Stickstoff-Anlage in Ihrem Unternehmen sowie eine Einweisung in das Gesamtsystem werden von unseren qualifizierten Technikern gemeinsam mit Ihnen vor Ort durchgeführt.

Ihre Vorteile im Überblick:

Laserschneiden mit selbsterzeugtem Stickstoff

Stickstoff-Reinheiten bis 99,9999 % (6.0)

Anlagenamortisation meist innerhalb 18 Monate

Unabhängigkeit von Flaschen, Bündeln oder Flüssigtanks

Reduzierung von CO2-Emmisionen

Förderfähigkeit nach BAFA Modul4 (Antragstellung vollumfänglich durch uns)

Finanzierungsoptionen – Leasing, Miete, Mietkauf, oder Stickstoff pro Kubikmeter

Unsere Anlagen im Überblick

Liefermenge Stickstoff2,0 – 80 Nm³/h
Stickstoff-Reinheit5.0 & 6.0 (99,999% & 99,9999%)
Druckluftfaktor3,4
Aufbauauf Grundrahmen-System
FernüberwachungJa
VolumenstromsensorJa
DrucktaupunktüberwachungJa
modular erweiterbarJa
permanente QualitätsmessungJa

Mader + Partnerschaft (H2)

Durch die Partnerschaft von Xteg mit dem Druckluftspezialisten Mader erhalten Sie eine zuverlässige und zukunftssichere Druckluft- und Stickstoff-Versorgung.

Mit über 80 Jahren Erfahrung auf dem Gebiet der Drucklufttechnik und Pneumatik bietet Mader ein umfassendes Produkt- und Dienstleistungsspektrum. Durch die Kombination von Kompressoren und Stickstoffgeneratoren erhalten Sie alles aus einer Hand: von der Konzeption, über die Projektierung bis hin zur Wartung von Kompressoren und Stickstoffgeneratoren.

www.mader.eu

Aus der vom Kompressor erzeugten Druckluft werden, mithilfe der Pressure Swing Adsorption (PSA)-Technologie, die Stickstoff-Moleküle „herausgefiltert“. So produzieren Sie den Stickstoff jederzeit zu der von Ihnen benötigten Menge und Reinheit.

Zusammen mit unserem renommierten Servicepartner finden wir den richtigen Stickstoffgenerator für Ihren individuellen Bedarf. Grundlage sind Ihre spezifischen Anforderungen an die Stickstoffversorgung. Dafür wird eine Ist-Analyse inkl. Messung durchgeführt, Basis für die Erstellung eines nachhaltigen und energetisch optimierten Stickstoff-Konzepts ist.

v.l.n.r. Harald Kunz, Marco Jähnig (Geschäftsführer Mader GmbH & Co. KG)